Prüfungsvorbereitung/Prüfung

Prüfungsvorbereitung

Um eine optimale Prüfungsvorbereitung zu gewährleisten, werden bereits während des Lehrgangs in allen prüfungsrelevanten Fächern Kontrollarbeiten und Probeklausuren anfertigt, die intensiv besprochen und ausgewertet werden.

 

Darüber hinaus werden auf fakultativer Basis für ausgewählte Prüfungsfächer i.d.R. eintägige Repetitorien angeboten. Da diese kein Bestandteil des staatlichen Rahmenplans für die Fortbildung sind, unterliegen sie einer Sonderfinanzierung.

 

Der Lehrgangsteilnehmer kann also in jedem Prüfungsfach seinen individuellen Leistungsstand bewerten.

Prüfungen

Im Jahr 2011 wurden mit einer Novellierung der Prüfungsordnung die Anforderungen der Fortbildungsprüfung mit dem Ziel erhöht, den Nachweis über die erworbenen Kompetenzen und die Leistungsfähigkeit der Absolventen der Aufstiegsfortbildung zu verbessern. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil.

 

Der schriftliche Teil der Fortbildungsprüfung, wird  bereits während des Lehrgangs 
i. d. R. in zwei Blöcken durch das Staatliche Prüfungsamt für Verwaltungslaufbahnen abgenommen.  Dieser umfasst fünf Klausuren mit einer Dauer von je 4 Zeitstunden.

 

Der praktische Prüfungsteil  besteht  aus einer innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss des Vorbereitungslehrganges  anzufertigenden komplexen berufspraktischen Belegarbeit, die in der mündlichen Prüfung zu präsentieren und in einem Fachgespräch mit dem Prüfungsausschuss zu verteidigen ist.

 

Für die praktische Prüfung ist entsprechen der Klausurnoten eine gesonderte Zulassung erforderlich.

 

 

Kontakt zum Staatlichen Prüfungsamt

 

Anschrift:   

Staatliches Prüfungsamt für Verwaltungslaufbahnen

Schillerstraße 6

15711 Königs Wusterhausen

 

Tel.:  03375-672-505
Fax.: 03375-672-300 

 

 

 

E-Mail: