Bildungsfreistellung (Bildungsurlaub)

Die Aufstiegsfortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in der GIBT Colleg e.V. ist nach dem Gesetz zur Regelung und Förderung der Weiterbildung im Land Brandenburg (Brandenburgisches Weiterbildungsgesetz) in Verbindung mit der Verordnung über die Anerkennung von Weiterbildungsveranstaltungen ...(Bildungsfreistellungsverordnung) anerkannt.

Gleichgelagert erfolgt die Anerkennung der Fortbildung in den Bundesländern Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.

 

Die lehrgangsbezogene Beantragung der Anerkennung wird überwiegend für die in den jeweiligen Kursen angemeldeten Teilnehmer bei den zuständigen Stellen der Bundesländer durch GIBT Colleg e.V. mit einer Vorfrist zum Lehrgangsbeginn von 6 bis 10 Wochen vorgenommen. Einige Bundesländer haben für die Beantragung abweichende Regelungen, für die GIBT Colleg e.V. Informationen und Hilfe gibt.

 

Die Bildungsfreistellung erfolgt ausschließlich für die präsenspflichtigen Seminare in einem Umfang von 5 Arbeitstagen pro Jahr für die Fortbildungsdauer von 30 Monaten.

Die Anerkennungsbescheide für die Bildungsfreistellung werden den Kursteilnehmern bei Beginn der Fortbildung übergeben und sind beim Arbeitgeber einzureichen.

 

In einigen Bundesländern ist die Beantragung der Bildungsfreistellung kostenpflichtig.

Weitere Informationen können über die Weiterbildungsportale der Länder eingeholt werden.