Die Änderungen des Haushaltsrechts durch das 3. NKF-Weiterentwicklungsgesetz Nordrhein-Westfalen - 3. NKFWG NRW. Rechtliche Grundlagen und Auswirkungen in der Praxis (Kurzwebinar)

Schwerpunkte:

·     Änderungen am kommunalen Haushaltsausgleich

·     Regelungen zur Haushaltssicherung

·     Maßnahmen zur vorläufigen Haushaltsführung

·     Aufstellung und Prüfung des Jahresabschlusses

·     Änderungen bei öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen Unternehmen und Einrichtungen

 

Zielgruppe

Zielgruppe: Ratsmitglieder, Gremienmitglieder (z. B. Vertretungsorgane, Ausschüsse, Aufsichtsräte), Mitarbeiter der Kämmereien und Rechnungsprüfungsämter, Mitarbeiter der Kommunalaufsicht

Ziel

Das Seminar bietet einen Überblick über die durch das 3. NKFWG NRW eingeführten Änderungen des kommunalen Haushaltsrechts Nordrhein-Westfalens. Das Gesetz hat Auswirkungen u. a. auf den Haushaltsausgleich, die Haushaltssicherung, die vorläufige Haushaltsführung, den Jahresabschluss und dessen Prüfung. Sie beziehen sich auch auf die Haushaltswirtschaft der Kreise, der Landschaftsverbände, der Eigenbetriebe und eigenbetriebsähnlichen Einrichtungen, der Anstalten öffentlichen Rechts und weiterer kommunaler Rechtsformen. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Kommunales Bildungswerk e.V. und GIBT Colleg e.V.
location

Standorte

  • Online (BigBlueButton)

location

Terminoptionen

  • 01.07.2024

    (14:30

    -

    16:00)

    (Online)

  • 23.08.2024

    (10:30

    -

    12:00)

    (Online)

  • 10.01.2025

    (10:30

    -

    12:00)

    (Online)

  • 10.03.2025

    (14:30

    -

    16:00)

    (Online)

location

Preis

195,00 € USt.-befreit
location

Referenten

  • Christian Patrick Brockhaus photo

    Christian Patrick Brockhaus

    Herr Regierungsdirektor Christian Patrick Brockhaus hatte nach der Absolvierung des Vorbereitungsdienstes für den gehobenen Verwaltungsdienst bei der Stadt Remscheid bzw. an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Abteilung Wuppertal und nach seinem Studium der BWL an der Fernuniversität Hagen, eine kurze Station im Hauptamt der Stadt Remscheid. Im Anschluss war er in privat- und öffentlich-rechtlichen Unternehmen und Einrichtungen mit Schwerpunkt Rechnungswesen und Projektarbeit bei der Stadt Hennef beschäftigt. Anfang 2015 wechselte er zur Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW, Abteilung Köln, als Dozent für Haushaltsrecht und Rechnungswesen/Controlling.

    mehr...