Top aktuell! Cannabis-Legalisierung. Cannabis (CanG) und andere Drogen in Unternehmen, Behörden und Einrichtungen - Arbeitsrechtliche Konsequenzen kompakt (Kurzwebinar)

Schwerpunkte:

·     Maßstab - Die ordnungsgemäße Erfüllung der Arbeitsleistung

·     Sind generelle betriebliche Verbote zulässig?

·     Welchen Anforderungen muss eine Betriebsvereinbarung genügen?

·     Unter welchen Voraussetzungen kann der Arbeitgeber den Cannabis-Konsum abmahnen oder einer Kündigung zugrunde legen?

·     Wie ist der Cannabis-Konsum unfallversicherungsrechtlich einzuordnen?

·     Wie muss mit süchtigen Mitarbeitenden umgegangen werden?

 

                Interessenten, die sich über das Thema ausführlicher informieren wollen, empfehlen wir das Tagesseminar (Hybridseminar = Präsenz- oder Onlineteilnahme möglich) - www.gibt.de/gwepea548X1

 

Zielgruppe

Zielgruppe: Mitarbeiter aus Personalabteilungen, Führungskräfte, Juristen, Mitglieder von Interessenvertretungen, Gleichstellungsbeauftragte und Schwerbehindertenvertreter sowie alle, die sich mit den rechtlichen Aspekten des Drogenkonsums am Arbeitsplatz auseinandersetzen

Ziel

Die Befürworter konnten es kaum erwarten, viele Kritiker warnten vor den Folgen. Nach jahrzehntelangen Diskussionen hat der Bundestag am 23.02.2024 beschlossen, dass der Besitz von Cannabis zum Eigenkonsum für Erwachsene unter bestimmten Voraussetzungen legal ist. Was heißt das für Unternehmen, Behörden und Einrichtungen? Worauf müssen Personalabteilungen achten? Darf künftig auch am Arbeitsplatz gekifft werden? Welche Vorkehrungen sollten getroffen werden? Darauf und weitere Fragen aus der Praxis will unser Seminar Antworten geben. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Kommunales Bildungswerk e.V. und GIBT Colleg e.V.
location

Standorte

  • Online (BigBlueButton)

location

Terminoptionen

  • 2024-04-24

    (10:00

    -

    11:00)

    (Online)

  • 2024-06-24

    (10:00

    -

    11:00)

    (Online)

  • 2024-11-18

    (10:00

    -

    11:00)

    (Online)

location

Preis

145,00 € USt.-befreit
location

Referenten

  • Sönke Oltmanns photo

    Sönke Oltmanns

    Sönke Oltmanns absolvierte zunächst ein duales Studium zum Dipl. Verwaltungswirt (FH) und arbeitete als Referent bei der Deutschen Rentenversicherung. Nach dem anschließenden Jura-Studium in Hamburg und dem Referendariat in Lübeck war er als Regierungsrat bei der Freien und Hansestadt Hamburg tätig. Anschließend nahm er eine Tätigkeit als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in einer auf das Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei in Berlin auf. Seit dem Jahr 2016 ist er als Richter in Schleswig-Holstein tätig, seit dem Jahr 2019 als Richter am Arbeitsgericht. Herr Oltmanns ist zudem Datenschutzbeauftragter der Arbeitsgerichtsbarkeit in Schleswig-Holstein. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Arbeits- und Datenschutzrecht und ist regelmäßig als Dozent und Einigungsstellenvorsitzender tätig.

    mehr...